Nie mehr schlafen von Willem Frederik Hermans

Hier findest Du Diskussionen über Autoren, Empfehlungen, Buchkritik und Büchertipps in den verschiedensten Bereichen.

Sehr Willkommen sind auch selbst geschriebene Texte, Gedanken und Gedichte

Moderator: rené keller

Nie mehr schlafen von Willem Frederik Hermans

Beitragvon rené keller » 15.01.2008, 19:35

Beinahe sind mir vor kurzem die Bücher bezw. Romane ausgegangen und wer gerne liest, weiss was für ein Vakuum sich einstellen kann, wenn der (Lese) –Stoff plötzlich fehlt! Zum Glück konnte mir mein Bruder, welcher selbst über eine kleine Bibliothek verfügt, aushelfen und hat mir einige Werke vorbeigebracht.

Nachdem ich eine Kurzgeschichtensammlung von Dashiell Hammet (ausgezeichneter, amerikanischer Krimischriftsteller) gelesen habe, habe ich kurz danach „Nie mehr schlafen“ von Willem Frederik Hermans aufgeschlagen.

Die Geschichte handelt von einem ehrgeizigen Geologie-Studenten, Mitte zwanzig, welcher sich auf eine Expedition nach Norwegen begibt. Als Holländer fühlt er sich von Beginn weg nicht besonders wohl in diesem fremden Land, dessen Sprache er nicht versteht und schon gar nicht spricht und in dem er bald nach seiner Ankunft mit der Arroganz eines halbblinden norwegischen Professors Bekanntschaft macht. Zusammen mit drei anderen, einheimischen Studenten begibt er sich in die Finnmark im äussersten Nordosten Norwegens. Sein Ziel ist es, in dieser gottverlassenen Gegend Meteoriteneinschläge nachzuweisen, um eine These seines Professors zu untermauern und so zu akademischen Lorbeeren zu gelangen. Anstelle von Ruhm und Ehre erwarten ihn jeodch nur Mückenschwärme, welche ihm zu zehntausenden zusetzen und eine karge, öde Landschaft. Er beisst sich trotz dauernden Schlafmangels, Lebensmittelknappheit, eines aufgrund eines Sturzes lädierten Beins und seiner bald Wasser durchtränkten Ausrüstung durch. Seine norwegischen Kollegen sind entgegenkommend und kümmern sich rührend um ihn und trotzdem fühlt er sich fehl am Platz und hat das Gefühl, ihnen, die im Gegensatz zu ihm mit den Gegebenheiten vertraut sind, zur Last zu fallen. Ob er am Ende sein Ziel, allen Strapazen zum Trotz doch noch erreicht, lasse ich hier offen.

Die Geschichte ist fesselnd und voller Sarkasmus erzählt. Alleine Sätze wie „Wissenschaft ist das titanische Streben des menschlichen Intellekts, sich durch Erkenntnis aus seiner kosmischen Isolation zu befreien“ brillieren durch Präzision und Hellgeistigkeit und machen das Buch lesenswert! Der 1921 in Amsterdam geborene und 1995 in Utrecht verstorbene Autor Willem Frederik Hermans veröffentlichte mehrere Romane, Essays, Gedichte, Erzählungen und Dramen und gehört zu den modernen Klassikern der niederländischen Literatur. Er wurde mit zahlreichen Literaturpreisen überhäuft, welche er kurioserweise zumeist ablehnte (die Ursache für die Ablehnung sind mir trotz Recherchen nicht bekannt).

Zum Schluss noch eine Anmerkung in eigener Sache: Die Mutter des Helden des Buchs schreibt (wie ich hier auf bischofszelleria) ebenfalls Rezensionen, wobei sie die Bücher jedoch nie liest und ihre Kritiken nur anhand von Zeitungsartikeln und durch kurz nachgelesene Portraits des jeweiligen Schriftstellers verfasst.

Ich versichere euch bei den Trilliarden Mücken der Finnmark, dass ich die Bücher, über welche ich in bischofszelleria berichte auch wirklich gelesen habe :wink:



Bild
Glück gibt es nicht, nur die Sehnsucht danach.
Benutzeravatar
rené keller
Moderator Musik
 
Beiträge: 93
Registriert: 02.03.2007, 19:52
Wohnort: Bischofszell

Beitragvon dragi » 20.01.2008, 17:39

Hallo René

Danke für den tollen Einblick in diese Lektüre. Klar doch, auch ohne Schwur wissen wir, dass du alle Bücher selbst liest. Bist ja auch nicht eine Mutter von einem Autor :mrgreen: . Im ernst, ist immer eine Freude mit dir über Literatur und Allgemeinwissen zu diskutieren. Bewundernswert auch deine Ausdauer im Lesen. Dann hoffe ich wir können uns mal wieder bald, gemütlich in der Runde treffen und etwas plaudern.
Benutzeravatar
dragi
Site Admin
 
Beiträge: 497
Registriert: 28.02.2007, 21:29
Wohnort: Bischofszell-Nord


Zurück zu Filme & Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron