Videobeweis beim Fussball?

Hier kann über jede Sportart heiss diskutiert werden. Ergebnisse, Toto-Tips, Termine und Nachbesprechungen. Alles was zum Sport gehört, nur her damit!

Moderator: dragi

Würde Videobeweis beim Fussball befürworten

Ja
3
75%
Nein
1
25%
Ist im Fussball nicht machbar
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 4

Videobeweis beim Fussball?

Beitragvon dragi » 26.04.2007, 15:41

Das immer wieder heiss diskutierte Thema im Fussball: Fehlentscheide von Schiedsrichtern.

Sicher gab es bei jedem Fussballbegeisterten, zu mindest einen Match bei dem man sich über die Schieds- und Linienrichter Entscheide fast grün und blau geärgert hat.

Schiedsrichter sind auch nur Menschen. Sie müssen neben der Hektik und Physischen Arbeit in einem Spiel innert Sekundenbruchteilen eine Entscheidung fällen. Hut ab vor dieser Leistung. Und die Meisten erfüllen ihren Job hervorragend. Denn Verwicklungen mit der Wettmafia sind Gott sei Dank Ausnahmefälle.

Aber es gibt auch vereinzelt, wenn auch unbeabsichtigt, aber dennoch vorhanden, krasse Fehlentscheidungen. In einem normalen Spiel kann man sagen, es gleicht sich früher oder später aus.

Aber was, wenn man in einem Qualifikationsspiel befinden. Oder gar in einem Endspiel und dem Team wird ein Goal wegen Abseits aberkannt oder obwohl’s Abseits war, erhält die Gegenmannschaft ein Tor. Das gleiche könnte man auch auf eine Penalty (Schwalbe), Foul, Handspiel etc., usw. anwenden. Und aus diesem Grund gewinnt man nicht den Pokal, Meisterschaft, Weiter kommen… - obwohl man real der Sieger wäre.

Es kann immer geschehen. Wie gesagt, haben die Schiris einen schweren Stand. Denn die Schiedsrichter können auch nicht alles sehen.

Möchte deshalb hier gerne die Diskussion: „Videobeweis beim Fussball ?“, starten.

Was ist eure Meinung dazu? Kann das, wie bei anderen Sportarten auch für Fussball geeignet sein? Was spricht dafür, was dagegen?

Freue mich auf eine regen Meinungsaustausch. ;)
Benutzeravatar
dragi
Site Admin
 
Beiträge: 497
Registriert: 28.02.2007, 21:29
Wohnort: Bischofszell-Nord

Beitragvon Sonix » 06.05.2007, 22:34

also ich würde das eigentlich ne gute idee finden.....das nervige wäre einfach das man immer lang warten müsste bis sich die schiedsrichter die videos anschauen und dann die entscheidungen fällen...aber eben ob man das wirklich in die fussball regeln hinzufügen würden...ist ne andere frage...schon jahrzente spielt man ohne diese regel...und ja...vielleicht muss fussball halt so sein :D damit man was zum ärgern hat hahaha :lol:
Sonix
Operator
 
Beiträge: 125
Registriert: 01.03.2007, 20:59

Beitragvon dragi » 07.05.2007, 22:20

Ja das stimmt, es würde relativ lange gehen bis man den effektiven Beweis anschauen kann. Aber man muss bedenken dass es ja nicht alle 10 min zu solch strittigen Entscheiden kommt. Und es gibt ja noch immer einen Uefa/Fifa Beobachter, der zum Schiedsrichter und Linienrichtern, 4. Offiziellen auch immer im Stadion anwesend ist, der dies übernehmen kann. Heut zu Tage ist es ja keine Grosse sache die Technischen Ausrüstungen bereit zu stellen.

Klar es ist schwieriger als in anderen Sportarten, haste schon recht, aber wenn mal eingeführt, bewährt es sich halt immer und immer mehr bei anderen Sportarten. So kann man z.Bsp. sagen, pro Spiel hat eine Mannschaft ein Vetorecht oder so. Fifa hat ja in den Jahren enorm viel Regeländerungen gemacht, wieso ned auch im Fussball wo es ja um viel mehr Geld als bei den meisten Sportarten geht...
Benutzeravatar
dragi
Site Admin
 
Beiträge: 497
Registriert: 28.02.2007, 21:29
Wohnort: Bischofszell-Nord

Beitragvon Dr.DarX » 08.05.2007, 04:22

Hi...

Klar ist das ein super Beweis, wenn es zu brenzlich wird und der Schiedstichter nicht genau weiss wie entscheiden...

Aber meine Meinung dazu ist, mann sollte Fussball Fussball lassen... sonds wird ja noch ein HighTechFussball drauss :)
----------[ô.Ô]---------
Benutzeravatar
Dr.DarX
Voyeur
 
Beiträge: 18
Registriert: 29.04.2007, 10:23
Wohnort: Hauptwil

Ggen Videobeweis

Beitragvon rené keller » 09.05.2007, 18:17

Nach meiner Meinung gäbe es dadurch viel zu viele Unterbrechungen und ein Spiel würde dann statt 90 min. bald einmal 120 min. oder noch länger dauern!! Das heisst, dass ich bei Champions-League Spielen am Ende dann um 1 Uhr nachts ins Bett käme (und ich bin so schon immer müde, weil die Spiele bis ca. 22.45 Uhr dauern).

Und dann würden sich doch sofort die Werbegeier auf die Unterbrechungs-Zeit stürzen und bei jedem "time-out" würden wir mit langweiliger Waschmittel-, Shampoo, Auto- etc. -Werbung zugeschüttet. Ich geniesse jeweils die beiden werbefreien Halbzeiten geradezu, da man es bei uns noch nicht wagt, selbst bei Eckbällen und Einwürfen Produkteinfos einzustreuen (habe das aber tatsächlich mal im serbischen TV gesehen, wie ich dir mal gesagt habe, Dragi).
Ausserdem ist es für mich ein wichtiger, emotioneller Bestandteil des Fussballs, nach dem Spiel über strittige Entscheidungen diskutieren zu können, sich über den Schiri aufzuregen und das immer interessante Konjunktiv-Spiel "was, wäre, wenn" zu spielen!

Der Videobeweis hat dann aber natürlich auch Vorteile, wenn dadurch eine Ungerechtigkeit an der eigenen Mannschaft aufgedeckt würde. Wenn ich mir vorstelle, dass für den Z beim letzten Spiel gegen GC ein Tor wegen vermeintlichem Offside fälschlicherweise nicht gegeben würde ... :cry:

Trotzdem bringe ich dieses Opfer in der Hoffnung, dass es jetzt nicht ausgerechnet so krass herauskommt! ... und vermutlich gleicht es sich über die gesamte Saison gesehen aus.
Glück gibt es nicht, nur die Sehnsucht danach.
Benutzeravatar
rené keller
Moderator Musik
 
Beiträge: 93
Registriert: 02.03.2007, 19:52
Wohnort: Bischofszell

Beitragvon dragi » 09.05.2007, 20:19

Hm.. den Werbe-Teufel :) an die Wand zu malen, wegen den Unterbrechungen... naja weiss ned. Wie gesagt wäre eine Option, je eine Einsprache oder je Eine pro HZ. Das würde innert einer Minute entschieden werden. Weil ja Bilder sofort verfügbar sind heut zu Tage. Diese Minute(n) könnte man ja nachspielen lassen und es wird ned ein Uhr bis der Match fertig wird.

Ausserdem haben wir ja jetzt auch Unterbrechungen (Verletzte, Einwechslungen etc.) und es wird nicht Werbung eingeblendet wie in vielen anderen Ländern. Und das hat nichts mit Unterbrechungen zu tun, sondern mit dem TV Gesetz grösstenteils in Westeuropa. Und dieses untersagt solche Werbeeinspielungen.

Auch wenn's im gesammten halt 3 minuten wären. Ich würde diese 3 Minuten gerne opfern, damit man Emotionen für das wunderschöne Spiel und die Atmosphäre entwickeln kann und nicht gegen den meistens unschuldigen (weil nicht absichtlich) Schirri. Gäbe auch eine Gewissheit und Sicherheit. Und Energien wären mehr aufs Spiel konzentriert.
Benutzeravatar
dragi
Site Admin
 
Beiträge: 497
Registriert: 28.02.2007, 21:29
Wohnort: Bischofszell-Nord

Re: Videobeweis beim Fussball?

Beitragvon RevoluZell » 04.07.2010, 18:14

Ein Grosser Fussballfan bin ich nicht, aber was ich so sehe was vor allem im Fussballsport abgeht. Schlimm Schlimm. Was das Doping beim Radfahren, ist der Betrug und Manipulation beim Fussball. Und die "Traditionalisten" wie sie auch richtig im SF genannt wurden (Obwohl ja tradition auch was schönes hat) rund um Blatter schlafen und schlafen.

Liest den trefflichen Kommentar aus der Sonntags-Zeitung im Anhang:
Dateianhänge
blatter.pdf
Sepp am Abblättern
(627.37 KiB) 420-mal heruntergeladen
"Die Wirtschaft und Manager dienen der falschen Religion-der Börse" Nicolas G. Hayek in der Sendung Vis-à-vis 26.03.07
Benutzeravatar
RevoluZell
VIP
 
Beiträge: 63
Registriert: 09.04.2007, 19:41

Re: Videobeweis beim Fussball?

Beitragvon dragi » 09.07.2010, 12:58

Youuu genau das sage ich ja schon lange. Bravo Schawinski! Jeder der Fussball-Begeister ist und sieht was so abgeht in den Ligen, denkt immer häufiger an Wettmafia als an gerechte Entschide!
Benutzeravatar
dragi
Site Admin
 
Beiträge: 497
Registriert: 28.02.2007, 21:29
Wohnort: Bischofszell-Nord


Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron